Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» Kindergeburtstage »» Mottopartys

Suchen

Home

Journal

Pädagogik

Junge Familie

Gesundheit

Ernährung

Freizeit & Feste

Kindergeburtstage

für jede Jahreszeit

Mottopartys

Vorbereitungen

Einladungen

Geschenke

Spiele & Snacks

Krisen meistern

Partysnacks

 

DIY - Selbstgemacht!

Seite für Kinder

Bücher für Kids & Co

Gewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Aktuelle Meldung

23.11.2018

Igeln über den Winter helfen

lesen


Zurück zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen Einen Kommentar schreiben

 

Auf dem Rummelplatz - die Attraktionen

Auf dem kunterbunten Jahrmarkt gibt es natürlich jede Menge verschiedener Attraktionen. Wir stellen euch hier tolle Ideen vor, wie ihr auf der Geburtstagsfeier Jahrmarktsatmosphäre zaubert!

 

Jetzt wird es gruselig – in der Geisterbahn
Wenn du deine Gäste in die Geisterbahn einladen möchtest, dann braucht du dafür einen Raum, den man gut verdunkeln kann. Dann werden die Möbel etwas zur Seite gerückt und „gruselige“ Stationen eingebaut. Ihr könnt zum Beispiel gespenstische Geräusche auf einem Rekorder abspielen, Ketten rasseln lassen und mit Lichtelementen die Gäste zum Schaudern bringen. Wenn sie barfuss durch die Geisterbahn waten, dann könnt ihr ggf. einen glibberigen Schleim auslegen, der sicherlich für einen Aufschrei sorgen wird. Utensilien wie übergroße Spinnen und Spinnweben sorgen ebenfalls für einen schönen kalten Schauer bei den Gästen.

Passend für eine Geisterbahn sind Grusel-Fühl-Kisten

Die Grusel-Fühl-Kisten sind so angelegt, dass man dort nicht rein gucken kann. Die Kinder können durch ein vorher angefertigtes Loch in den Karton greifen und den Inhalt ertasten. Während eure Gäste in den Karton greifen und am Fühlen sind, informiert sie der „Geisterbahnchef“ über den ekeligen Inhalt. Sie werden es dort mit Würmern, abgeschnittenen Fingern, Schneckenschleim, Hexenhaaren und weiteren unheimlichen Fühlungen zu tun haben …


Hier jetzt ein paar Ideen für deine Grusel-Fühl-Kisten

  • Würmer – kalte Spagetti
  • Schneckenschleim – Wackelpudding
  • Abgeschnittene Finger – kleine Würstchen
  • Krähenherzen – Trockenpflaumen, ein wenig mit Wasser anfeuchten
  • Eiter – Schmierseife
  • Hexenhaare – dünnes Stroh oder Heu
  • Zähne – ungekochter, harter Mais
  • Schleimtiere –aufgeweichte Gummibärchen
  • Oliven – Katzenaugen

 

Tipp: Schau dich einfach mal in der Küche oder im Garten um, dir fällt bestimmt noch mehr ein...


Hoppe, hoppe Reiter
Besonders kleine Mädchen lieben Ponyreiten über alles! Jetzt ist dein Papa oder ein anderer großer Mann aus der Familie gefragt, denn der spielt für einen Nachmittag eine ganz besondere Rolle auf deinem Jahrmarkt: er ist das liebe Pony, dass mit allen Gästen geduldig ein oder auch mehrere Runden absolviert. Brav, Papa!

 

Auto-Skooter
Was wäre ein richtiger Rummelplatz ohne Auto-Skooter? Diesen „Stand“ solltest du aber draußen aufbauen. Stecke auf einem gepflasterten Grund ein etwa 10 mal 5 Meter großes Stück ab (zum Beispiel mit Stöcken und Bindfäden) und organisiere einige Bobycars. Schön wäre auch noch ein Kassettenrekorder mit aktueller Musik – eben so wie auf einem echten Rummelplatz.

 

Losbude
An einer Losbude darf dann jeder sein Glück versuchen. Es bietet sich an, diesen Programmpunkt ans Ende zu stellen, denn die Gewinne beim Loseziehen sind dann gleichzeitig die Gastgeschenke. Jeder darf fünf Lose ziehen und bekommt dafür netten kleinen Jahrmarktnippes wie Luftballons und Kugelschreiber. Ihr könnt es aber auch so einrichten, dass jeder nur ein Los zieht und dafür ein größeres Geschenk bekommt.

 

Dosen werfen
Der Klassiker unter den Kindergeburtstagsspielen darf natürlich auf einen richtigen Rummelplatz nicht fehlen! Du brauchst dafür eine feste Unterlage (notfalls einen Tapeziertisch). Darauf platzierst du die Dosen. Für eine kleine Pyramide brauchst du sechs, für eine große Pyramide 11 gleichgroße leere Dosen, die gewaschen werden und dann nach Lust und Laune verziert werden können.

 

Dosenlauf
Zum Dosenlauf brauchst du zwei stabile und natürlich leere Dosen, die so umgedreht werden, dass die Öffnung nach unten zeigt. Kurz unterhalb des Dosenbodens werden zwei gegenüberliegende Löcher in die Dosenwand gebohrt. Dafür könnt ihr einen einfachen Dosenpiekser benutzen.
Durch diese Löcher ziehst du nun eine längere Schnur (z.B. eine Wäscheleine), die dann als Haltegriff für den "Dosenläufer" dient. Dann steigst du auf die Dosen, spannst die Schnur und versuchst, ein paar Schritte zu gehen. Das ist gar nicht so einfach!
Den Dosenlauf kannst du auch als Wett- oder Fangspiele anbieten. Dann brauchst du natürlich mehrere Paare. Der Dosenlauf ist nach wie vor ein ganz beliebtes Wettspiel auf Geburtstagsfeiern.


Pfennig werfen

Für dieses Geduldsspiel braucht ihr eine große Schüssel voll Wasser und einen Euro, der in die Mitte gelegt wird. Die Jahrmarktsbucher müssen versuchen, den Euro mit Centstücken zu treffen. Jeder hat drei Versuche. Das ist gar nicht so einfach! Wer es schafft, bekommt eine leckere Nascherei.

 

Hau den Lukas
Der Lukas ist immer eine riesige Sensation – besonders für die männlichen Jahrmarktbesucher. Kräfte messen macht eben Laune. Natürlich kannst du dir so einen Lukas schlecht nach Hause holen, deshalb kannst du das Nagelspiel als Lukas verkaufen. Du brachst dafür ein großes Stück Holz, einige große Nagel und einen Hammer. Jeder der Gäste hat drei versuche, den Nagel zu versenken. Wenn es einer schafft, dann gibt es großes Rasselgeräusch, eben wie beim großen Lukas!

 

Wahrsagerin
Dann darf natürlich die Wahrsagerin nicht fehlen. Du kannst einen kleinen Raum oder ein Eckchen eines Raumes mit Tüchern und Decken abtrennen. Dahinter verbirgt sich eine mit Kopftücher und Schleichern behängte mystisch aussehende Person, deren Stimme wahrscheinlich große Ähnlichkeit mit der deiner Mama oder Tante aufweisen wird. Aber das weiß ja keiner! Denn die große und berühmte Medusa ist extra zu deiner Party gekommen, um dir und deinen Gästen die Zukunft zu verraten.
Auf dem Tisch steht eine Wahrsagerdkugel und natürlich bringt die große Medusa auch ein paar Karten mit ins Spiel. Schön wäre es, wenn du der Madame vorab ein paar Details über deine Freunde ins Ohr flüstern könntest, denn dann wären sich mit Sicherheit ganz von den Socken über die hellseherischen Fähigkeiten der Madame Medusa.

 

Drachenflieger
Hier muss wieder dein Papa oder ein starker Freund der Familie ran: die Kinder werden an einem Arm und an einem Bein gepackt und ein wenig durch die Luft geflogen. Hui – das macht Laune!

 

Gläser werfen
An einer Bude können die Kinder mit einem Tischtennisball in Gläser zielen. Treffen sie die Gläser, die auf den bunten Bierdeckeln stehen, gibt es einen kleinen Preis

 

Luftballon-Pfeilwurf
Das ist auch immer ein beliebtes Spiel auf dem Jahrmarkt. Es gibt eine Wand, an der viele kleine Ballons hängen. Die Kinder haben drei Pfeilwürfe frei. Beim wem Zerplatzen die meisten Ballons?
Die Ideen für Jahrmarktsaktivitäten nehmen kein Ende.
Vielleicht fällt dir ja selber noch was Jahrmarktstypisches ein, was du unbedingt auf dem Programm haben möchtest.

 

Alle Artikel zum Thema:

 

Wir wünschen euch einen unvergesslichen Geburtstag!

 

Hier findet Ihr weitere Artikel aus unserem Bereich Mottopartys

nach oben

Zurück zur letzten Seite
Druckfähige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen
Meinung zu diesem Artikel schreiben

kleine Auszeit

Yoga zum Mitmachen

Du brauchst eine kleine aktive Auszeit! Dann lade ich dich herzlich ein, bei meinem Yogaflow zum Thema "Frühlingserwachen" mitzumachen.




Quicklinks



Reisezeit

In unserer Rubrik Reise findet ihr spannende Reisereportagen und wertvolle Infos rund um das Thema "Reisen mit Kind/ern". Viel Spaß!

Jetzt stöbern >>


Aus der Bücherecke

DFB PAULE Fußball Mitmach-Heft zur WM 2018

lesen


 

© hoppsala.de | Entwicklung: HEIM:SPIEL | Datenschutz