Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» Kindergeburtstage »» Mottopartys

Suchen

Home

Journal

Pädagogik

Junge Familie

Gesundheit

Ernährung

Freizeit & Feste

Kindergeburtstage

für jede Jahreszeit

Mottopartys

Vorbereitungen

Einladungen

Geschenke

Spiele & Snacks

Krisen meistern

Partysnacks

 

DIY - Selbstgemacht!

Seite für Kinder

Bücher für Kids & Co

Gewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Aktuelle Meldung

01.05.2018

Lange Wochenenden: Medien kreativ nutzen - und auch abschalten

lesen


Zurück zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen Einen Kommentar schreiben

 

Hexenfest

Der letzte Geburtstag als Kindergartenkind sollte schon ein ganz besonderer Geburtstag werden....

Da Kristin ein sehr lebhaftes Kind ist und ich Sie immer liebevoll "HEXE" nenne, was lag da näher als eine HEXENPARTY zu feiern. Die Einladungen waren alle raus, nun konnte es losgehen.

Am Freitag 06.06.03 war es dann soweit. Nach und Nach kamen unsere kleinen "Nachwuchshexen" an. Jede(r) bekam ein Namensschild (aus Tonpapier geschnittene Katzen und Fledermäuse auf Holzklammer geklebt) auf welches der Hexenwunschname des einzelnen mit weißem Edding (oder Lackstift) geschrieben wurde. Unser Hexennachwuchs hieß:

BIBI (Leonie), RUMPELSTILZCHEN (Melissa), JOHANNES (Kristin), HEXER OHNE NAMEN (Danny), LYFIOSA (Katharina), POTTER (Eric), RON (Hendrik L.), HARRY (Torben), ABRAXAS (Kimberly), HEXE OHNE NAMEN (Darleen).

Dann sollte sich jeder "Frischling" einen Hexenhut (vor der Party gebastelt) aussuchen und nach seinen Vorstellungen mit Glitter, Sternen und Krepppapier schmücken.

So, nun hatten die kleinen Hexen schon eine Menge Arbeit hinter sich und sollten dafür auch mit einem würdigen Hexenkaffee belohnt werden. Ich hatte schon eine Hexentafel vorbereitet. Die Platzkarten waren schwarze Strohhalme mit Tonpapierfledermäusen. Dazu Klarsichtbecher auf die ich ein Bild gemalt hatte. Und auf dem ganzen Tisch "krabbelten" Spinnen herum. Es wurde als Willkommenstrunk eine Hexenbowle (Hexenbräu) gereicht. Sie bestand aus gekochter roter Grütze aufgefüllt mit Himbeersaft und Selters. Als Clou war eine Eishand darin. Und allen hat es geschmeckt. Zum Kaffee gab es dann Quarkteigmäuse und Amerikaner mit Spinnenweben verziert, Muffins als "Elefantenfurz" präsentiert, Spinnenküsse (Mini) und für die "Oberhexen" eine Spinnentorte (Philadelphiatorte mit einer Schicht grüner Götterspeise, worauf ich dann ein Spinnennetz und eine Spinne gemalt habe mit Zuckerschrift) Zu trinken gab es Halloweenbrause "Blood Orange" und natürlich Selters, Kaffee für die Erwachsenen, und Säfte.

So - nach dieser gelungenen Stärkung brauchten unsere kleinen Hexen noch Ihre Besen. Diese haben Sie sich dann unter Anweisung und kleiner Hilfestellung selbst gebastelt.

Nach dem Besenbasteln habe ich noch einigen "Junghexen" ein passendes Hexengesicht geschminkt und dann konnte die Party starten ;-) . Wir haben uns alle in einen großen Kreis gesetzt und jede Hexe musste Ihren eigenen HEXENTANZ aufführen.

Das war schon ei ne riesige Gaudi und alle haben herzlich gelacht und wer nicht tanzen wollte musste 10 Spinnenküsschen essen. Was natürlich keiner wollte...

Nun kam das Hexenmemory auf den Plan. Ich habe im Vorfeld weiße Pappteller mit Bildern bemalt, natürlich immer Paarweise, und diese über den Rasen verteilt. Nun haben die Neuhexen nacheinander wie beim richtigen Memory die Teller umdrehen müssen. Wer ein passendes Paar gefunden hat bekam den Gegenstand der darauf abgebildet war. Klar das da keiner weggelaufen oder gemuckt hat, denn wer nicht aufgepasst hat der hatte Pech ;-).

Auch das Hexenrennen fand großen Anklang. Alle Hexenhüte wurden in zwei Reihen auf den Rasen gestellt. Hinter jeder Hutreihe sollte sich eine Gruppe aufstellen. Da ich zu gleichen Teilen Namensschilder gebastelt hatte, ergab es sich das eine Gruppe Katzen und eine Gruppe Fledermäuse entstand.

Nun sollten die Hexenkinder auf Ihren Besen einen Löffel mit einem Wassergefüllten kleinen Luftballon in der Hand im Slalom um die Hüte "fliegen" und auch wieder zurück. Wer unterwegs den Luftballon fallen ließ musste von vorn anfangen. Wer durch kam gab den Löffel mit dem Luftballon seiner Teamhexe nach ihr. Die Gruppe welche als erste fertig war, durfte sich als erstes über die Gewinntüte hermachen. Danach durften sich dann die zweiten Sieger ebenfalls was ausssuchen.

Das Hexenmahl

Es war schon spät und das Hexenmahl musste bereitet werden. Froschschenkel (Chickennuggets), gehackte Zauberknollen (Pommes) und Soße der roten Nacktschnecke (Ketchup) und Eiterremoulade (Majonaise) sollte es geben und ich, die Oberhexe machte mich ans Werk. Während die Hexenkinder sich mit Ihren Besen beschäftigten oder Monstermalen, mit meinem Vater spielten. So das Hexenmahl war vollbracht und es wurde zu Tisch gebeten. Nach dem Essen wurden auch schon die ersten Kinder abgeholt.

Und jedes Kind hat zum Abschluss noch eine Gespenstertüte mit einer Kleinigkeit in die Hand bekommen und hoffentlich eine schöne Erinnerung an die HEXENPARTY von Kristin mit nach Hause genommen.

Alles in allem muss ich sagen es hat mir und den Kindern sehr viel Spass gemacht und der zeitraubende Aufwand hat sich wirklich gelohnt. Alle Kinder haben ganz toll an der Party teilgenommen. Sogar Danny der eigentlich gar nicht kommen wollte, wollte hinterher gar nicht wieder weg. Welch ein Kompliment :-).

Anja Blendermann

Wenn Sie etwas überlegen, fällt Ihnen sicherlich auch etwas ein. Wenn Sie eine drollige Idee haben, freuen wir uns auch über Ihre Anregungen. Oder haben Sie ein anderes Themenfest gefeiert? Wir freuen uns über Ihren Bericht oder Ihre Tipps! Schreiben Sie an die redaktion@hoppsala.de.

 

Hier findet Ihr weitere Artikel aus unserem Bereich Mottopartys

nach oben

Zurück zur letzten Seite
Druckfähige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen
Meinung zu diesem Artikel schreiben

kleine Auszeit

Yoga zum Mitmachen

Du brauchst eine kleine aktive Auszeit! Dann lade ich dich herzlich ein, bei meinem Yogaflow zum Thema "Frühlingserwachen" mitzumachen.




Quicklinks



Reisezeit

In unserer Rubrik Reise findet ihr spannende Reisereportagen und wertvolle Infos rund um das Thema "Reisen mit Kind/ern". Viel Spaß!

Jetzt stöbern >>


Aus der Bücherecke

Aristoteles und Dante entdecken die Geheimnisse des Universums

lesen


 

© hoppsala.de | Entwicklung: HEIM:SPIEL | Datenschutz