Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» Kindergeburtstage »» Mottopartys

Suchen

Home

Journal

Pädagogik

Junge Familie

Gesundheit

Ernährung

Freizeit & Feste

Kindergeburtstage

für jede Jahreszeit

Mottopartys

Vorbereitungen

Einladungen

Geschenke

Spiele & Snacks

Krisen meistern

Partysnacks

 

DIY - Selbstgemacht!

Seite für Kinder

Bücher für Kids & Co

Gewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Aktuelle Meldung

01.05.2018

Lange Wochenenden: Medien kreativ nutzen - und auch abschalten

lesen


Zurück zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen Einen Kommentar schreiben

 

Kindergeburtstag im Zauberwald – mystischen Wesen sind unterwegs

Mottopartys sind für viele Kinder heutzutage der absolute Renner. Auf besondere Weise verbinden sie den klassischen Geburtstagstrubel mit einem Hauch von Karneval und Märchen – und wenn es sich dabei auch noch verkleiden lässt, geraten die Kleinen häufig ganz aus dem Häuschen. Leider nur haben gezielt ausgerichtete Mottopartys meist den Nachteil, dass nicht unbedingt für jedes Kind etwas dabei ist.

Wer beispielsweise eine Cowboy-Party ausrichtet, muss einplanen, dass es viele Mädchen gibt, die mit diesem Thema überhaupt nichts anzufangen wissen und auch bei einer Gruselparty ist dem einen oder anderen Kind schon einmal das Herz in die Hose gerutscht, was ein verfrühtes Abholen zur Folge hatte.Damit es auf der eigenen Geburtstagsparty nicht dazu kommt, dass Kinder sich zu irgendetwas überwinden müssen, was sie eigentlich nicht möchten, empfiehlt sich ein Motto, mit dem nach Möglichkeit jedes Kind etwas anzufangen weiß. Die Welt der Märchen, Mythen und Sagen hält für jedes Kind ein passendes Vorbild bereit. Während die einen gern ein gefährlicher Drache wären, fühlen andere sich ganz wie eine magische Fee. Wieder andere spüren in sich den Heldenmut eines Ritters wobei andere doch lieber zu einem weisen Löwen mutieren möchten. Ein klassischer Zauberwald bietet für Kinder die ideale Basis, um der eigenen Phantasie freien Lauf zu lassen. Verschiedene Überraschungen und Spaßgaranten selbstverständlich inbegriffen.


Die Dekoration

Wer einen richtigen Zauberwald zum Leben erwecken möchte, der benötigt selbstverständlich eine angemessene Dekoration. Schließlich können nur der Ritter und die Elfe allein wenig tun, um die Phantasie eines Kindes zum Leben zu erwecken. Mit vielen grünen Farben, selbstgemachtem Laub sowie gebastelten Girlanden, die in Blau- und Grüntönen gehalten werden, kann viel Atmosphäre geschaffen werden. An den Zimmerdecken befestigt sorgen sie für eine Stimmung wie im echten Wald. Je mehr von der Decke hängt, umso intensiver wird der Eindruck. Dazu passt farbig abgestimmtes Licht – bunte Glühbirnen lassen sich für wenig Geld im Baumarkt erstehen. Ein paar Teppiche und Teppichreste, die es ebenfalls besonders günstig zu erstehen gibt, und viele Kissen auf dem Boden sorgen für eine weiche Waldbodenatmosphäre. Darüber hinaus gilt selbstverständlich die alte Devise: Ein Zauberwald sieht immer genauso so aus, wie man es sich wünscht. Der Phantasie sind dementsprechend keine Grenzen gesetzt.


Die Einladungen

Wer bei den eigenen Einladungen kreativ sein möchte, kann selbstverständlich selbst Hand anlegen. Verschiedene Motive von Feen, Rittern oder dergleichen eignen sich besonders gut. Aus Pappe geschnitten können eine Hexe, ein Drache, eine niedliche Fee oder gar ein zerzauster Zwerg die ideale Vorlage bilden, um Zeit und Ort für die Party festzuhalten. In Märchenbüchern und Co. finden sich aber auch zahlreiche Unterlagen, die sich hervorragend für diejenigen eignen, die beim Basteln nicht unbedingt mit großem Geschick aufwarten können. Bei verschiedenen Dienstleistern können eigene Motive auf Postkarten gedruckt werden, z.B. auf cewe-print.at. Auch diese Art von Einladungskarte kann individuell und liebevoll gestaltet werden und ist zudem eine schöne Erinnerung an den Ehrentag.


Die Spiele

In einem Zauberwald gibt es vieles zu entdecken. Je nachdem für wie viel Unterhaltung währen des Festes gesorgt werden soll, lassen sich zahlreiche verschiedene Spiele entwickeln. So kann ein Märchen- oder Fabelquiz genauso aufregend sein, wie eine Schatzsuche im Zauberwald. Der Grundgedanke bei einem Kindergeburtstag im Zauberwald ist der, dass viele, ja mitunter sogar alles möglich ist. So kann beispielsweise der beliebte Klassiker Dosenwerfen derart abgeändert werden, als dass es plötzlich um eine Möglichkeit geht, um den bösen Drachen zu vernichten. Grün angemalte oder beklebte Dosen bilden hierfür die Basis. Auch ein magischer Brunnen, aus dem ein Schatz geangelt werden muss, könnte vorstellbar sein. Hierfür wird einfach eine große Wanne (beispielsweise ein Wäschekorb) nach oben hin etwas vergrößert. Jedes Kind kommt nacheinander an die Reihe und erhält eine Angel, an der unten ein kleiner Magnet befestigt ist. In dem Brunnen liegen Süßigkeiten oder kleine Spielsachen, an die Schaubenmuttern gebunden sind. Mit verbundenen Augen darf jedes Kind nun versuchen einen Schatz aus dem verwunschenen Brunnen zu befördern.


Das Essen

In einem Zauberwald können verschiedene Speisen auf dem Tisch stehen. Lebkuchenhäuser sind zwar eigentlich im Reich der Märchen zu verorten, lassen sich aber auch prima mit einem verwunschenen Zauberwald vereinen. Bei Brigitte.de findet sich eine bebilderte Anleitung für die Entstehung. Einige Schritte müssen selbstverständlich bereits vorbereitet werden. Ansonsten empfiehlt es sich, den ausgewählten Speisen einen besonderen Namen zu geben, um die Kleinen zu verzaubern. Dann verwandeln sich die klassischen Spaghetti plötzlich in verwunschene Lianen, Hähnchenkeulen werden zu Drachenflügeln und eine Pizza präsentiert sich als echte Zauberplatte, die auf Drachenfeuer geröstet wurde. Für den Geburtstagskuchen empfiehlt es sich dagegen mit farbigen Variationen zu arbeiten. Wie wäre es beispielsweise mit grünen, blauen, gelben und roten Muffins? – Diese scheinen direkt aus dem Zauberwald zu stammen und können mit allerlei Glitzer dekoriert werden. Lebensmittelfarben für Backwerk lassen sich in jedem Supermarkt erstehen. Einen echten Drachenkuchen mit einfacher Anleitung findet ihr hier >>.


Bildquellen:

Shutterstock / paffy
Shutterstock / RTimages
Shutterstock / NatashaPhoto

 

Hier findet Ihr weitere Artikel aus unserem Bereich Mottopartys

nach oben

Zurück zur letzten Seite
Druckfähige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen
Meinung zu diesem Artikel schreiben

kleine Auszeit

Yoga zum Mitmachen

Du brauchst eine kleine aktive Auszeit! Dann lade ich dich herzlich ein, bei meinem Yogaflow zum Thema "Frühlingserwachen" mitzumachen.




Quicklinks



Reisezeit

In unserer Rubrik Reise findet ihr spannende Reisereportagen und wertvolle Infos rund um das Thema "Reisen mit Kind/ern". Viel Spaß!

Jetzt stöbern >>


Aus der Bücherecke

Mirrorscape - Gefangen im Reich der Bilder

lesen


 

© hoppsala.de | Entwicklung: HEIM:SPIEL | Datenschutz