Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» Journal »» Familienleben

Suchen

Home

Journal

Kurz gemeldet

Aktionen & Aktuelles

Servicethemen

Kolumne

Ein Plausch mit ...

Familie & Beruf

Familienleben

Junge Erwachsene

Reportage

Beziehungsweise ...

Life & Balance

Generation 60+

Für die Frau

Autorenspecials

Services

Reise

 

Pädagogik

Junge Familie

Gesundheit

Ernährung

Freizeit & Feste

Kindergeburtstage

DIY - Selbstgemacht!

Seite für Kinder

Bücher für Kids & Co

Gewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Aus der Bücherecke

Das ist Sankt Martin

lesen


Zurück zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen Einen Kommentar schreiben

 

Gelungen Kindergeburtstag feiern

Wenn die Kleinsten ihren besonderen Ehrentag haben, dann stehen Eltern unter Druck. Denn schließlich soll der Geburtstag ein ganz besonderer Tag werden und das Geburtstagskind soll sich einen Tag lang völlig als Mittelpunkt fühlen dürfen. Und nachmittags kommen die kleinen Gäste und die wollen auch erst mal eingeladen und beköstigt werden.

 

Kakao und Kuchen

Ein ungeschriebenes Gesetz ist, dass das Geburtstagskind so viele Gäste einladen darf, wie es Jahre alt wird. Die Einladungskarten sollte man rechtzeitig vor dem großen Tag verschicken, da viele Kinder ein volles Programm haben und die Eltern gerne rechtzeitig vorher Bescheid wissen, wenn etwas Besonderes ansteht. Schöne Geburtstagskarten bekommt man im Handel oder kann sie individuell gestalten. Wenn man kein Mal- und Basteltalent ist, kann man sich mit Hilfe von Anregungen und Vorlagen die Karten in einer Onlinedruckerei designen lassen, das spart Zeit und Arbeit. Dann sollte man sich über die Bewirtung der Gäste Gedanken machen.

Wenn die Geburtstagsgesellschaft noch im Kindergartenalter ist, kann man sie mit Kakao und Kuchen am besten bei Laune halten. Da die Kleinen aber nicht beisammensitzen und tief greifende Gespräche führen, sollte man auch für eine gewisse Unterhaltung sorgen. Ein paar Spiele wie Blinde Kuh oder Topfschlagen schaffen Platz im Bauch für süße Sachen und fördern eine ausgelassene Stimmung. Wenn der letzte Krümel Kuchen verzehrt ist, dann wird es Zeit für das Geschenkeauspacken und das Spielen und Toben mit den neuen Sachen. Meist reicht es den Kleinen dann auch schon und das Fest geht zu Ende.

 

Ab nach draußen!

Soll der Geburtstag etwas länger dauern und sind die Kinder schon größer, sind bei geeignetem Wetter vorbereitete Spiele im Freien eine tolle Sache. Ungeschlagen unter den Kindergeburtstagsfavoriten ist dabei die Schnitzeljagd oder die Nachbarschaftsrallye. Dazu sollten Sie vorher eine Strecke ausarbeiten und den Weg mit Kreidepfeilen oder kleinen bunten Wegweisern markieren. Auf der Strecke gilt es kleine Aufgaben zu lösen, Fragen zu Landschaftsmerkmalen oder Häusern zu beantworten und vielleicht auch am Ende einen Schatz zu finden. Der kann aus Süßigkeiten bestehen, aus kleinen Bastelsachen, die anschließend zu Hause zusammengebaut werden können, oder auch aus kleinen Geschenken für die Gäste. Ein solches Programm kommt garantiert gut an. Für Regenwetter sollte man allerdings einen alternativen Plan haben, oder schon auf die Einladungskarten schreiben, dass Regenzeug mitgebracht werden soll. Dann kann die Schnitzeljagd bei jedem Wetter stattfinden. Bei allem Aufwand: Die strahlenden Kinderaugen werden es lohnen und schließlich findet der Ehrentag ja nur einmal im Jahr statt. Feiert schön!

 

Foto: Sabine Geißler / pixelio.de

 

Hier findet Ihr weitere Artikel aus unserem Bereich Familienleben

nach oben

Zurück zur letzten Seite
Druckfähige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen
Meinung zu diesem Artikel schreiben

Yoga & Spirit

Auf unserer Partnerseite so-ham.de findest du viele Inspirationen rund um Yoga und Achtsamkeit. Gönn dir eine Auszeit auf




Quicklinks



 

© hoppsala.de | Entwicklung: HEIM:SPIEL | Datenschutz