Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» Journal »» Familienleben

Suchen

Home

Journal

Kurz gemeldet

Aktionen & Aktuelles

Servicethemen

Kolumne

Ein Plausch mit ...

Familie & Beruf

Familienleben

Junge Erwachsene

Reportage

Beziehungsweise ...

Life & Balance

Generation 60+

Für die Frau

Autorenspecials

Services

Reise

 

Pädagogik

Junge Familie

Gesundheit

Ernährung

Freizeit & Feste

Kindergeburtstage

DIY - Selbstgemacht!

Seite für Kinder

Bücher für Kids & Co

Gewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Aus der Bücherecke

Die kleine Hexe: Ausflug mit Abraxas

lesen


Zurück zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen Einen Kommentar schreiben

 

Die Zeit mit den Enkelkindern in vollen Zügen genießen

Großeltern im Portrait

 

Ulla und Hermann S. sind zweifache Großeltern von zwei bezaubernden Mädchen, Hannah (7) und Clara (4). „Es war ein unbeschreibliches Gefühl, als wir unsere Enkeltöchter zum ersten Mal in den Armen hielten“, erinnert sich Ulla. Dieses Gefühl ist bis heute geblieben und die jungen Großeltern freuen sich jedes Mal, wenn die Mädchen zu Besuch kommen und frischen Wind ins Haus bringen.

„Zum Glück wohnt unsere Tochter nur 18 Autominuten von uns entfernt, so dass gegenseitige Besuche auch spontan mal möglich sind“, erzählt Hermann. Oma Ulla ist zweimal pro Woche dort, um die Kinder zu beaufsichtigen. „Meine Tochter ist in dieser Zeit arbeiten. Ich unterstütze sie da sehr gerne und genieße die Zeit mit den beiden. Mit dem Bollerwagen holen Clara und ich die Große dann immer vom Kindergarten ab und dann unternehmen wir noch etwas Schönes“, berichtet Ulla. 

Da Hermann aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ganz so mobil ist, sind solche Aktivitäten für ihn leider zu beschwerlich. Aber mindestens einmal die Woche hat er seine Mädchen bei sich und dann heißt es: „Opa, kannst du uns was vorlesen!“ Wofür bei den eigenen Kindern weder Zeit noch Ruhe da war, ist bei den Enkeln heute eine Selbstverständlichkeit. „Früher war ich selbstständiger Unternehmer und habe meine Kinder leider oft nur am Wochenende gesehen“, so Hermann Schlüter, „doch heute habe ich endlich Zeit und ich genieße jede Minute mit meinen Mädchen. Es ist so schön, sie im Arm zu haben und dann vorzulesen – von mir aus stundenlang!“

Bei Hannah und Clara entdeckt der stolze Großvater im Übrigen auch viele kleine Dinge, die er bei seinen Kindern im Alltagsstress nicht so wahrgenommen hat, „und auf einmal waren sie groß …“  Bei jedem Besuch der Enkelkinder hingegen fällt ihm etwas Neues auf. „Ich erlebe die Entwicklung von Hannah und Clara einfach viel bewusster als die meiner eigenen Kinder“, gesteht er.

Ulla und Hermann Schlüter haben ein sehr gutes Verhältnis zu ihrer Tochter und dem Schwiegersohn und genießen ihre Rolle als Großeltern in vollen Zügen. Das einzige, was sie sich noch mal wünschen würden, wäre, mit den Mädchen einen Urlaub zu verbringen oder sie mal länger als eine Nacht bei sich zu haben. „Leider kann unsere Tochter noch nicht so lange auf sie verzichten“, schmunzelt Ulla, „aber das kommt hoffentlich noch!“

ker
Foto: Angelina S. / pixelio.de

 

 

Hier findet Ihr weitere Artikel aus unserem Bereich Familienleben

nach oben

Zurück zur letzten Seite
Druckfähige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen
Meinung zu diesem Artikel schreiben

Yoga & Spirit

Auf unserer Partnerseite so-ham.de findest du viele Inspirationen rund um Yoga und Achtsamkeit. Gönn dir eine Auszeit auf




Quicklinks



 

© hoppsala.de | Entwicklung: HEIM:SPIEL | Datenschutz