Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» Seite für Kinder »» Wieso & Warum

Suchen

Home

Journal

Pädagogik

Junge Familie

Gesundheit

Ernährung

Freizeit & Feste

Kindergeburtstage

DIY - Selbstgemacht!

Seite für Kinder

News für Kids

Kreativ-Club

Brieffreundschaften

Thema Spezial

Wieso & Warum

Natur & Umwelt

DonnerWetter!

Einfach tierisch!

Reportage

Kinderhelden

Rund um die Welt

Fußball

Pias Ponyseite

Spiel & Spaß

Kochecke für Kinder

Einfach einzigartig: Kunst!

Kindermedien

 

Bücher für Kids & Co

Gewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Aktuelle Meldung

01.05.2018

Lange Wochenenden: Medien kreativ nutzen - und auch abschalten

lesen


Zurück zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen Einen Kommentar schreiben

 

Können Tiere eigentlich schwitzen?

Wir haben Sommer. Und der ist dieses Jahr so richtig heiß. Wenn wir es vor lauter Hitze nicht mehr aushalten, gehen wir ins Freibad oder essen ein großes Eis. Manchmal gibt es sogar Hitzefrei in der Schule. Was aber machen Tiere, wenn es ihnen zu warm wird. Und können sie eigentlich schwitzen?

Je wärmer es wird, desto mehr fängt unser Körper an zu schwitzen. Dabei tritt Schweiß aus winzig kleinen Löchern in unserer Haut nach außen. Jeder Mensch hat zwei bis vier Millionen von diesen Öffnungen, die über den ganzen Körper verteilt sind. Sie heißen Schweißdrüsen. Sobald der Schweiß auf der Hautoberfläche angekommen ist, verdunstet er und die Haut kühlt dadurch ab. Schweiß besteht hauptsächlich aus Wasser. Deswegen müssen wir auch viel trinken, wenn die Temperaturen ansteigen.

Affen und Pferde haben genau wie wir ziemlich viele Schweißdrüsen. Sie schwitzen demnach besonders stark. Um sich ein wenig Abkühlung zu verschaffen, brauchen sie ausreichend Schattenplätze. Auch sie müssen viel trinken. Hunde hingegen schwitzen nicht wie Menschen am ganzen Körper, sondern nur an den Pfoten. Deswegen liegen sie im Sommer gerne im Keller oder im gefliesten Bad. Aber auch gegen eine erfrischende Abkühlung in einem See oder einem Fluss, haben viele Hunde nichts einzuwenden. Und wenn es ihnen dann doch zu warm wird, hecheln sie einfach. Statt 40 Mal atmen sie dann 400 Mal pro Minute (Im Vergleich dazu atmet ein Jugendlicher 16-20 Mal in der Minute). Dabei verdunstet Feuchtigkeit über die Zunge und der Hund kühlt sich ab. Auch Katzen hecheln bei starker Hitze. Sie vertragen Hitze jedoch besser als Hunde. Um ihren Körper zu erfrischen, lecken sich Katzen und Mäuse außerdem das Fell. Wenn die Spucke auf dem Fell verdunstet, verschafft sie dem Körper eine angenehme Kühlung. 

Störche gehen auch mit Körperausscheidungen gegen die Hitze vor: Statt Spucke benutzen sie jedoch ihren eigenen weißen Kot. Beim Koten achten sie darauf, dass ihre Beine mit den Ausscheidungen gut abgedeckt werden. Im Gegensatz zu ihren Eltern haben Storchkinder schwarze Beine, die sich bei hohen Temperaturen schnell aufheizen können. Sobald Störche ihre Beine mit dem weißen Kot bedeckt haben, kann die Sonne ihre Beine nicht mehr so aufheizen.

Auch Schweine und Elefanten mögens im Sommer lieber schmutzig: Wenn ihnen zu warm wird, nehmen sie ein ausgiebiges Schlammbad. So bekommen sie einen schönen Schlammüberzug, der sie vor Hitze und Sonnenbrand schützt. Elefanten und Schweine können nämlich genau wie wir einen Sonnenbrand bekommen. Und auch Fische sind gefährdet. Ein Aquarium solltet ihr niemals direkt in die Sonne stellen, sonst können sich Fische schnell die Haut verbrennen. Wie beim Menschen gilt auch beim Fisch: Je heller die Haut ist, desto schneller kann man einen Sonnenbrand bekommen. 

Egal ob Mensch oder Tier: Am besten lassen sich hohe Temperaturen im Schatten aushalten. Außerdem solltet ihr euch nicht zu sehr anstrengen. Das wusste auch schon Balu der Bär aus dem Dschungelbuch. Er kannte das Geheimnis für einen angenehmen Sommer: Probiers mal mit Gemütlichkeit, mit Ruhe und Gemütlichkeit…!  

 

Text: Lara Fischer-Riepe
Foto: Markus Fleer

 

Hier findet Ihr weitere Artikel aus unserem Bereich Wieso & Warum

nach oben

Zurück zur letzten Seite
Druckfähige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen
Meinung zu diesem Artikel schreiben



Quicklinks



Reisezeit

In unserer Rubrik Reise findet ihr spannende Reisereportagen und wertvolle Infos rund um das Thema "Reisen mit Kind/ern". Viel Spaß!

Jetzt stöbern >>


Aus der Bücherecke

Das Schloss der Frösche

lesen


 

© hoppsala.de | Entwicklung: HEIM:SPIEL | Datenschutz