Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» Seite für Kinder »» Natur & Umwelt

Suchen

Home

Journal

Pädagogik

Junge Familie

Gesundheit

Ernährung

Freizeit & Feste

Kindergeburtstage

DIY - Selbstgemacht!

Seite für Kinder

News für Kids

Kreativ-Club

Brieffreundschaften

Thema Spezial

Wieso & Warum

Natur & Umwelt

DonnerWetter!

Einfach tierisch!

Reportage

Kinderhelden

Rund um die Welt

Fußball

Pias Ponyseite

Spiel & Spaß

Kochecke für Kinder

Einfach einzigartig: Kunst!

 

Bücher für Kids & Co

Kindermedien

Grußkarten

Gewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Aktuelle Meldung

21.08.2017

Fünf Tipps für Eltern zu Computerspielen

lesen


Zurück zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen Einen Kommentar schreiben

 

Warum werden die Blätter bunt?

Erst hat man es gar nicht bemerkt, es waren vielleicht zwei oder drei, möglicherweise auch ein paar mehr und dann sind sie plötzlich überall: Die bunten Blätter an den Bäumen. Weit und breit leuchtet es rot, orange und gelb. Das sieht natürlich toll aus. Aber warum werden die Blätter denn überhaupt bunt, bevor sie abfallen?

Bestimmt habt ihr euch das auch schon einmal gefragt, wenn ihr bei einem Spaziergang die herbstliche Pracht gesehen und bestaunt habt. Es ist schon ein spektakuläres Schauspiel, das uns die Natur jedes Jahr im Oktober bietet. Aber natürlich hat das Ganze auch einen guten Grund. Um zu erklären, warum die Blätter bunt werden, muss man aber erst einmal wissen, wieso sie überhaupt grün sind.

 

Die Sache mit dem Chlorophyll…

Alle Pflanzen enthalten in ihren Blättern einen grünen Farbstoff, den man Chlorophyll nennt. Dieser befindet sich in den Chloroplasten. Die Chloroplasten kann man sich als kleine Kraftwerke vorstellen. In ihnen wird nämlich das Wasser, das die Pflanze über die Wurzeln aufnimmt, das Kohlendioxid, das sie aus der Luft aufnimmt und das Sonnenlicht mit Hilfe des Chlorophylls verarbeitet.

Heraus kommt dann der Traubenzucker, den die Pflanze für ihren Aufbau und als Energielieferant nutzt. Dann gibt es noch ein Abfallprodukt, das die Pflanze gar nicht braucht: der Sauerstoff. Den ganzen Vorgang nennt man übrigens Photosynthese.

Jetzt kann man auch die große Bedeutung erkennen, die Bäume und Wälder für uns Menschen - und auch für Tiere - haben, denn Sauerstoff brauchen wir schließlich alle zum Leben.

Da die Sonne im Winter wesentlich kürzer und seltener scheint, als im Sommer, wird das Chlorophyll im Herbst abgebaut. Alle wichtigen Nährstoffe, die sich noch im Blatt befinden, werden in das Speichergewebe des Stammes transportiert. Mit der Energie, die in diesem Speichergewebe ist, können dann im nächsten Frühjahr die neuen Knospen treiben.

Wenn der grüne Farbstoff aus den Blättern gezogen wird, verfärben sich die Blätter gelb, rot und orange. Eigentlich sind die Blätter das ganze Jahr über bunt. Man kann es wegen des Chlorophylls nur nicht sehen. Seine kräftig grüne Farbe überdeckt alle anderen Farbtöne. Das Verfärben der Blätter hat somit für den Baum eine ganz wichtige Funktion, ohne die er im Frühling keine neuen Knospen bilden könnte.


 

Und warum verliert der Baum die Blätter?

Auch das hat seinen guten Grund. Die Blätter speichern nicht nur Nährstoffe, sondern natürlich auch Wasser, das der Baum aus dem Boden aufnimmt. Beim ersten Frost würde dieses Wasser in den Blätter gefrieren. Dadurch werden nicht nur die Blätter zerstört, im schlimmsten Fall kann der Baum verdursten.

Wie das funktioniert? Der Baum kann das in den Blättern gespeicherte Wasser nicht mehr verwerten, wenn es gefroren ist. Deshalb kann es passieren, dass er austrocknet. 

Aber eine volle Blätterkrone stellt für einen Baum noch ein anderes Problem dar: Wenn richtig viel Schnee auf so ein dichtes Blätterdach fällt, werden die Äste zu schwer und brechen ab.

 

 

Gut für den Baum und gut für uns

Wenn sich die Bäume und Strächer auf den Winter vorbereiten, zaubern sie für uns nicht nur ein herrlich buntes Schauspiel. Sie liefern uns auch tolle Materialien, aus denen man pfiffige Sachen basteln kann. So könnt ihr mit Hilfe der abgefallenen roten und gelben Blätter phantasievolle Bilder gestalten. Oder wie wär´s mal mit einer tollen Blätterschlacht? In den aufgeschütteten Laubhaufen lässt es sich außerdem auch wunderbar verstecken spielen. (kae, sk, ker)

 

Wer´s noch genauer wissen möchte…

   

 

Hier findet Ihr weitere Artikel aus unserem Bereich Natur & Umwelt

nach oben

Zurück zur letzten Seite
Druckfähige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen
Meinung zu diesem Artikel schreiben



Quicklinks



Reisezeit

In unserer Rubrik Reise findet ihr spannende Reisereportagen und wertvolle Infos rund um das Thema "Reisen mit Kind/ern". Viel Spaß!

Jetzt stöbern >>


Aus der Bücherecke

Daddy Cool

lesen


 

© hoppsala.de | ein Projekt von FamilyConcepts | Entwicklung: HEIM:SPIEL