Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» Seite für Kinder »» Fußball »» Legendäre Spieler

Suchen

Home

Journal

Pädagogik

Junge Familie

Gesundheit

Ernährung

Freizeit & Feste

Kindergeburtstage

DIY - Selbstgemacht!

Seite für Kinder

News für Kids

Kreativ-Club

Thema Spezial

Wieso & Warum

Natur & Umwelt

DonnerWetter!

Einfach tierisch!

Reportage

Kinderhelden

Rund um die Welt

Fußball

Fußballregeln

Legendäre Spieler

Fußball ABC

die Wilden Kerle

Fußball-Historie

Fußballgrüße

Pias Ponyseite

Spiel & Spaß

Kochecke für Kinder

Einfach einzigartig: Kunst!

Kindermedien

 

Bücher für Kids & Co

Gewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Aus der Bücherecke

Der winzige Pepe

lesen


Zurück zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen Einen Kommentar schreiben

 

Müller, Gerd

"Der Bomber der Nation"

"Kleines dickes Müller" nannte ihn sein Trainer Tschik Cajkovski wenig respektvoll. Auf den ersten Blick hätte wohl keiner gedacht, daß es sich bei Müller um den erfolgreichsten deutschen Torjäger aller Zeiten handelt. Er war kein technisch perfekter, spielender Mittelstürmer, der auch im Mittelfeld beim Spielaufbau helfen konnte. Sein Platz war der Strafraum, wo er unermüdlich arbeitete, sich auf engstem Raum durchsetzen konnte und mit unvergleichlichem Torriecher Treffer mit allen Körperteilen erzielte.

In der B-Jugend des TSV Nördlingen sorgte Müller erstmals für Aufsehen, als er in einer Saison 197 Tore schoß. Der FC Bayern München verpflichtete ihn 1964 und stieg mit ihm 1965 in die Bundesliga auf. Dort schoß er die Bayern zum führenden deutschen Verein und einen der besten Europas. In seiner ersten Bundesliga-Saison erzielte er 15 Treffer und wurde schon in der zweiten Torschützenkönig. Diesen Titel gewann er insgesamt sieben Mal, darunter einmal mit 40 Toren, was noch heute und wahrscheinlich für alle Zeiten deutscher Rekord ist. 1970 wurde er mit 38 Treffen Europas Torschützenkönig. Im gleichen Jahr wurde er zu Europas Fußballer des Jahres gewählt. In seinen 427 Bundesligaspielen schoß er 365 Tore - deutscher Rekord.

Mit den Bayern wurde er je viermal deutscher Meister und Pokalsieger, gewann dreimal in Folge den Europapokal und je einmal den Weltpokal sowie den Europapokal der Pokalsieger.

Auch in der Nationalmannschaft war er sehr erfolgreich. Sein erstes Länderspiel bestritt er 1966 im Alter von 21 Jahren. 1970 wurde er bei seiner ersten Weltmeisterschaft mit zehn Toren Torschützenkönig, 1972 durch zwei seiner Treffer im Finale Europameister und 1974 Weltmeister, wobei er das entscheidende zweite Tor im Finale gegen die Niederlande erzielte. Seine 14 Tore bei Weltmeisterschaften sind internationaler Rekord. Nach dem gewonnenen Finale von München beendete er seine Karriere im Nationalteam. Was blieb, waren 68 Tore in 62 Länderspielen - deutscher Rekord.

1977 verabschiedete er sich aus München und ließ seine Karriere in den USA bei Fort Lauderdale ausklingen. Heute ist er, nachdem er zwischenzeitlich mit Alkoholproblemen gekämpft hatte, Jugendtrainer beim FC Bayern München.

 

Alle Informationen mit freundlicher Genehmigung von >> weltfussball.de

 

Hier findet Ihr weitere Artikel aus unserem Bereich Legendäre Spieler

nach oben

Zurück zur letzten Seite
Druckfähige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen
Meinung zu diesem Artikel schreiben



Quicklinks



 

© hoppsala.de | Entwicklung: HEIM:SPIEL | Datenschutz