Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» Seite für Kinder »» Fußball »» Legendäre Spieler

Suchen

Home

Journal

Pädagogik

Junge Familie

Gesundheit

Ernährung

Freizeit & Feste

Kindergeburtstage

DIY - Selbstgemacht!

Seite für Kinder

News für Kids

Kreativ-Club

Thema Spezial

Wieso & Warum

Natur & Umwelt

DonnerWetter!

Einfach tierisch!

Reportage

Kinderhelden

Rund um die Welt

Fußball

Fußballregeln

Legendäre Spieler

Fußball ABC

die Wilden Kerle

Fußball-Historie

Fußballgrüße

Pias Ponyseite

Spiel & Spaß

Kochecke für Kinder

Einfach einzigartig: Kunst!

Kindermedien

 

Bücher für Kids & Co

Gewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Aus der Bücherecke

Anton, ich mag dich

lesen


Zurück zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen Einen Kommentar schreiben

 

Netzer, Günter

Günter Netzer wurde am 14. September 1944 in Mönchengladbach geboren. Er ist Unternehmer und war deutscher Fußball-Nationalspieler.

Seine Profilaufbahn begann der Blondschopf in der Saison 1965/66 in der Bundesligamannschaft von Borussia Mönchengladbach. Im gleichen Jahr wurde er erstmals in die Deutsche Nationalmannschaft berufen. Netzer war die Verkörperung des typischen Spielmachers und galt damals wie heute als einer der besten Mittelfeldspieler aller Zeiten. In 230 Spielen für Mönchengladbach erzielte er 82 Tore. 1970 und 1971 wurde er mit Mönchengladbach Deutscher Meister, 1973 Deutscher Pokalsieger. 1973 wechselte er zu Real Madrid in die spanische Liga und errang dort 2 Meisterschaften und 2 Pokalsiege. Ab 1976 spielte er noch eine Saison für die Grashoppers aus Zürich.

In der Nationalmannschaft kam er 37-mal zum Einsatz, dabei schoss er 6 Tore. Hier wurde er mit Deutschland 1972 Europameister und 1974 Weltmeister. 1977 beendete er seine aktive Laufbahn.

Von 1978 bis 1986 war er als Manager beim HSV tätig. In dieser Zeit wurde der HSV zweimal Deutscher Meister und 1983 in Athen Europapokalsieger der Landesmeister (1:0 gegen Juventus Turin).

"Andere mussten jahrelang schuften, ihm genügten wenige Spiele zur Unsterblichkeit", schrieb einmal das FAZ-Magazin über ihn. Welcher Fußballfan erinnert sich nicht gerne an seinen Treffer im Pokalfinale 1973 gegen den 1.FC Köln und seinen eigentümlichen Jubelsprung. Buchautor Ulfert Schröder schrieb in der 1993 erschienen Biographie: "Das Fußballfeld ist auch eine Bühne und Netzer ist ihr bester Mime".

Nach seiner aktiven Laufbahn gründete Netzer eine Werbeagentur in Zürich. Daneben betätigt er sich heute als Berichterstatter, Fernsehkommentator und handelt mit Fernsehrechten. Netzer ist seit Januar 1987 mit Elvira Lang verheiratet und hat eine Tochter.

Netzer Als Fußball-Experte der ARD ist Netzer ständig in den Medien vertreten. Seine Tipps und Analysen zusammen mit Moderator Gerhard Delling sorgten seit der Fußball-Weltmeisterschaft 1998 in Frankreich für Begeisterung beim Publikum und der Fachpresse. Günter Netzer erhielt 2000 gemeinsam mit Gerhard Delling den Adolf-Grimme-Fernsehpreis in der Kategorie Spezial für die kritische und analytische "Präsentation der Fußball-Länderspiele".

 

Alle Informationen mit freundlicher Genehmigung von >> weltfussball.de

 

Hier findet Ihr weitere Artikel aus unserem Bereich Legendäre Spieler

nach oben

Zurück zur letzten Seite
Druckfähige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen
Meinung zu diesem Artikel schreiben



Quicklinks



 

© hoppsala.de | Entwicklung: HEIM:SPIEL | Datenschutz