Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» Seite für Kinder »» Fußball »» Fußball ABC

Suchen

Home

Journal

Pädagogik

Junge Familie

Gesundheit

Ernährung

Freizeit & Feste

Kindergeburtstage

DIY - Selbstgemacht!

Seite für Kinder

News für Kids

Kreativ-Club

Thema Spezial

Wieso & Warum

Natur & Umwelt

DonnerWetter!

Einfach tierisch!

Reportage

Kinderhelden

Rund um die Welt

Fußball

Fußballregeln

Legendäre Spieler

Fußball ABC

die Wilden Kerle

Fußball-Historie

Fußballgrüße

Pias Ponyseite

Spiel & Spaß

Kochecke für Kinder

Einfach einzigartig: Kunst!

Kindermedien

 

Bücher für Kids & Co

Gewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Aus der Bücherecke

Baden a la carte

lesen


Zurück zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen Einen Kommentar schreiben

 

Das große Fußballlexikon --- E

Eckball (bzw. Ecke):
Der Eckball oder die Ecke wird gepfiffen, wenn der Ball rechts oder links neben das Tor rollt und der Spieler der verteidigenden Mannschaft den Ball als letztes berührt hat. Der Eckball wird dann von der anderen Mannschaft ausgeführt, indem man den Ball von der Eckfahne, die die vier Ecken des Spielfeldes umgeben, ausführt. Die gegnerischen Spieler müssen dabei ca. 9 Meter vom Ball entfernt sein. Meistens werden Ecken hoch in den Strafraum geschossen, damit die Mitspieler den Ball ins Tor köpfen können. Es gibt aber auch andere Varianten.

 

Eigentor:
Wenn ein Spieler den Ball ins eigene Tor schießt oder köpft, spricht man von einem Eigentor.

 

Einwechslung:
Wenn der Trainer einen Spieler, der nicht von Anfang an gespielt hat, gegen einen anderen Spieler, der bereits gespielt hat, austauscht, vollzieht er eine Einwechslung und eine Auswechslung.

 

Einwurf:
Wenn ein Spieler den Ball ins Seitenaus schießt, hat die andere Mannschaft einen Einwurf. Er darf den Ball mit der Hand wieder ins Spiel werfen, jedoch muss er die Hände beim Ausholen über dem Kopf haben, muss beim Wurf stehen bleiben, muss außerhalb des Spielfeldes stehen und muss den Ball, von der Stelle, in der er ins Aus gerollt ist, einwerfen. Sonst kann der Schiedsrichter einen Einwurf für die andere Mannschaft geben.

 

Elfmeter:
Wenn ein Spieler im Strafraum der gegnerischen Mannschaft gefoult wird, oder wenn es eine andere strafbare Handlung eines gegnerischen Spielers (z.B. Handspiel), dann gibt es einen Elfmeter. Nun hat ein Spieler der gefoulten Mannschaft, die Chance den Ball aus 11 Metern (Elfmeterpunkt) ins Tor zu schießen. Bis auf den Torwart müssen alle anderen Spieler außerhalb des Strafraumes stehen.

 

Elfmeterschießen:
Wenn es bei einem Turnier nach Ende der Spielzeit unentschieden steht und es gibt kein weiteres Spiel, bei dem noch weitere Tore erzielt werden könnten, gibt es erst eine Verlängerung des Spiels. Diese dauert 2 x 15 min. Wenn es dann noch immer Unentschieden steht, gibt es Elfmeterschießen. Beim Elfmeterschießen treten fünf , vom Trainer ausgesuchte Spieler, die nach Ende der Spielzeit noch auf dem Platz standen, an und schießen jeweils einen Elfmeter. Wenn es danach weiterhin keinen Sieger gibt, schießen die restlichen Spieler, bis jemand mehr Elfmeter verwandelt hat als der Gegner.

 

Englische Woche:
Wenn ein oder mehrere Vereine mehr als 1 Spiel pro Woche haben, spielen sie eine so genannte Englische Woche.

 

Endergebnis:
Das Ergebnis, dass nach dem Abpfiff des Schiedsrichters erreicht wurde, nennt man Endergebnis.

 

Hier findet Ihr weitere Artikel aus unserem Bereich Fußball ABC

nach oben

Zurück zur letzten Seite
Druckfähige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen
Meinung zu diesem Artikel schreiben



Quicklinks



 

© hoppsala.de | Entwicklung: HEIM:SPIEL | Datenschutz