Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» Journal »» Reise »» befor travelling

Suchen

Home

Journal

Kurz gemeldet

Aktionen & Aktuelles

Servicethemen

Kolumne

Ein Plausch mit ...

Familie & Beruf

Familienleben

Junge Erwachsene

Reportage

"Wuff!" - Bens Blog

Beziehungsweise ...

Life & Balance

Generation 60+

Für die Frau

Autorenspecials

Marktplatz

Services

Reise

Reisereportage

beliebte Urlaubsziele & Ausflugstipps

Reiseinfos

befor travelling

Impressions

 

Pädagogik

Junge Familie

Gesundheit

Ernährung

Freizeit & Feste

Weihnachten

Kindergeburtstage

DIY - Selbstgemacht!

Seite für Kinder

Bücher für Kids & Co

Gewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Aktuelle Meldung

22.11.2017

Versorgungslücke schließt sich

lesen


Zurück zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen Einen Kommentar schreiben

 

Reiseapotheke: gute Vorbereitung zählt

Sommerzeit – Reisezeit. Das gilt natürlich ganz besonders für Familien mit (schulpflichtigen) Kindern, denn immerhin stehen die großen Ferien vor der Tür.

Damit der Familienurlaub zu einem gemeinsamen Erlebnis wird, an das alle gern zurück denken, sollte einiges vorab geplant werden.

Dazu gehören natürlich vergnügliche Themen wie attraktive Ausflugsziele in der Nähe des Urlaubsdomizils, bei denen sich die ganze Familie schon einmal auf den Urlaub einstimmen und die gemeinsame Vorfreude genießen kann.

Doch auch weniger angenehme Themen sollten Sie als Eltern nicht aus dem Blick verlieren. Dazu gehört unter anderem die Reiseapotheke und die Vorsorge gegen am Reiseziel auftretende Krankheiten. Schließlich sollen alle, insbesondere die Kinder, während des Urlaubs gesund bleiben – oder es zumindest mit Hilfe der richtigen Versorgung schnell wieder werden.


Beugt vor gegen am Urlaubsort auftretende Krankheiten

Sprecht vor einer Urlaubsreise am besten mit dem Haus- / Kinderarzt. Er kann darüber informieren, ob an eurem Reiseziel besondere Schutzimpfungen notwendig sind oder ob der Impfschutz der Familie gegen bestimmte Krankheiten aufgefrischt werden sollte. Das ist nicht nur wichtig, wenn ihr in die Tropen fahrt (hier können unter Umständen noch zusätzliche vorbereitende Maßnahmen, etwa eine Malariaprophylaxe, notwendig sein): selbst bei einer Reise innerhalb Deutschlands gibt es je nach Region unterschiedliche gesundheitliche Risiken. So solltet ihr euch darüber informieren, ob euer Reiseziel in einem der Risikogebiete für die gefährliche, von Zecken übertragene Viruserkrankung FSME liegt. Ist das der Fall, wäre es anzuraten, eine Impfung vorzunehmen, insbesondere dann, wenn ihr viel Zeit im Wald verbringen wollt. Dort nämlich halten sich Zecken bevorzugt auf.


Für Notfälle vorbereitet

Wenn ihr euch um die richtige Prophylaxe gekümmert habt, geht es an das Packen der Reiseapotheke. Natürlich gehören alle Medikamente, die einer der Mitreisenden regelmäßig nehmen muss, sowieso in ausreichender Menge ins Gepäck. Daneben solltet ihr aber auch für die kleineren und größeren Notfälle, die im Urlaub auftreten können, gerüstet sein.

Auf jeden Fall in die Reiseapotheke gehören Mittel gegen verbreitete Probleme wie Erkältungen, Fieber, Schmerzen und Durchfall. Anderes hängt von den individuellen Veranlagungen der Reisenden ab. Neigt in Ihrer Familie jemand beispielsweise zu Allergien oder Reisekrankheit, sollten Sie an entsprechende Medikamente denken. Daneben sind natürlich auch das Reiseziel und die geplanten Aktivitäten ausschlaggebend für sinnvolle Ergänzungen der Reiseapotheke. Im Wanderurlaub braucht ihr beispielsweise Cremes und Pflaster für wund gelaufene Füße, bei häufigen Trips ins Schwimmbad eher etwas gegen Pilzerkrankungen oder vom Chlorwasser gereizte Augen.

Auch für kleinere Blessuren, die bei Sport und Spiel nunmal vorkommen können, sollten gerade Eltern unbedingt vorsorgen. Desinfektionsmittel, Pflaster und etwas gegen Verstauchungen und Prellungen gehören in jede gut sortierte Reiseapotheke. Denkt auch an Cremes oder Gels gegen Sonnenbrand und Insektenstiche. Wichtig ist natürlich auch eine gut verträgliche Sonnencreme mit ausreichendem Lichtschutzfaktor, damit ihr möglichst gar nicht erst einen Sonnenbrand zu behandeln habt. Dieser ist nämlich nicht nur äußerst schmerzhaft, gerade empfindlicher Kinderhaut drohen durch zuviel Sonne im schlimmsten Fall auch langfristige Schäden.

Eine Checkliste mit Tipps für die Zusammenstellung der Reiseapotheke haben wir bereits für Sie vorbereitet. So können Sie sicher gehen, dass Sie nichts vergessen haben, und entspannt in den Urlaub starten.

 

Hier findet Ihr weitere Artikel aus unserem Bereich befor travelling

nach oben

Zurück zur letzten Seite
Druckfähige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen
Meinung zu diesem Artikel schreiben

Tolle Verlosung

Yogakalender & Dankbarkeitstagebuch

Auf so-ham.de könnt ihr jetzt drei Pakete mit je einem Yogakalender 2018 und einem Dankbarkeitstagebuch gewinnen!




Quicklinks



Reisezeit

In unserer Rubrik Reise findet ihr spannende Reisereportagen und wertvolle Infos rund um das Thema "Reisen mit Kind/ern". Viel Spaß!

Jetzt stöbern >>


Aus der Bücherecke

Mein erstes ... Unterwegs zum Sternegucken: Erforsche den Himmel!

lesen


 

© hoppsala.de | ein Projekt von FamilyConcepts | Entwicklung: HEIM:SPIEL