Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» Junge Familie »» Stillzeit

Suchen

Home

Journal

Pädagogik

Junge Familie

Schwangerschaft

It´s Baby-Time!

Gymnastik in der Schwangerschaft

Stillzeit

Gymnastik zur Rückbildung

Services & Tipps

Vornamenslexikon

 

Gesundheit

Ernährung

Freizeit & Feste

Kindergeburtstage

DIY - Selbstgemacht!

Seite für Kinder

Bücher für Kids & Co

Gewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Aktuelle Meldung

27.06.2019

Gemüse-Eis – Lecker, vegan, gesund, schnell

lesen


Zurück zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen Einen Kommentar schreiben

 

Stillen schützt – auch vor Allergien

Allergische Erkrankungen zählen zu den häufigsten chronischen Krankheiten bei Kindern. Heuschnupfen, allergische Hauterkrankungen oder Lebensmittel-Allergien prägen sich immer früher aus. Ob ein Mensch eine Allergie bekommt, hängt im Wesentlichen von seinen Erbanlagen ab. Das höchste Risiko besteht, wenn beide Eltern Allergiker sind: Eines von zwei Kindern wird dann wahrscheinlich auch eine Allergie entwickeln.

Allerdings führt eine erbliche Veranlagung nicht zwangsläufig zur Allergie-Erkrankung. Andere Faktoren, wie beispielsweise ein zu früher oder häufiger Kontakt mit einem möglichen Allergen, kann sie auslösen. Ein solches mögliches Allergen ist unverändertes Kuhmilch-Eiweiß wie es in Milch, Milchprodukten oder herkömmlicher Säuglingsnahrung enthalten ist. Wenn es möglich ist, sollten daher – vor allem allergiegefährdete – Babys in den ersten vier Monaten ausschließlich gestillt werden. Muttermilch schützt nicht nur vor Allergien, sie enthält darüber hinaus auch die optimale Nährstoff-Zusammensetzung.

Falls Stillen nicht möglich ist, sollten allergiegefährdete Babys eine wissenschaftlich geprüfte, allergenarme Säuglingsnahrung erhalten. Das gilt auch für hochallergische Kinder, die Muttermilch nicht vertragen. In der sogenannten Hydrolysat- oder HA-Nahrung liegen die Eiweißbestandteile aufgespalten (hydrolysiert) vor. In mehreren technischen Schritten werden die Eiweiße zerkleinert und verändert. Im Vergleich zu üblicher Säuglingsmilchnahrung senken sie die Gefahr allergischer Erkrankungen deutlich.

Doch Muttermilch beugt nicht nur Allergien vor. Sie enthält eine Vielzahl von sogenannten Mehrfachzuckern (Oligosacchariden). Diese komplexen, unverdaulichen Zuckermoleküle stellen mit 5 bis 10 g pro Liter einen wichtigen Bestandteil der Muttermilch dar. Schon länger ist bekannt, dass sie den Säugling gegen Krankheitskeime schützen und die Entwicklung einer Darmflora mit nützlichen Bakterien begünstigen. Man vermutet noch weitere Funktionen, doch es ist nicht leicht, die Bedeutung der einzelnen Oligosaccharide zu bestimmen, da sie in hunderten Varianten vorkommen.

Ein Forscherteam am Physiologischen Institut der Universität Zürich unter der Leitung von Prof. Thierry Hennet fand nun heraus, dass bestimmte Oligosaccharide möglicherweise vor Darmentzündungen schützen. Die Forscher um Hennet benutzten für ihre Untersuchungen Milch von Mäusen, weil diese weniger Oligosaccharide enthält – was eine systematische Untersuchung der komplexen Moleküle möglich macht. Sie identifizierten ein spezielles Oligosaccharid, das die Stärke einer Darmentzündung beeinflusst. Dabei wirkt das untersuchte Zuckermolekül auf die Zusammensetzung der Darmflora und damit auf die Entzündung ein.

Das Wissen um die Funktion einzelner Bestandteile der Muttermilch kann dazu verhelfen, Muttermilchersatz weiter zu optimieren. Doch das Stillen bleibt weiterhin der "Goldstandard" – nicht zuletzt, weil das Stillen die Bindung zwischen Mutter und Kind fördert und sowohl auf die Mutter als auch auf ihr Kind entspannend wirkt.

 

Quelle: dgk
Fotoquelle: Rolf van Melis / pixelio

 

Hier findet Ihr weitere Artikel aus unserem Bereich Stillzeit

nach oben

Zurück zur letzten Seite
Druckfähige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen
Meinung zu diesem Artikel schreiben

kleine Auszeit

Yoga zum Mitmachen

Du brauchst eine kleine aktive Auszeit! Dann lade ich dich herzlich ein, bei meinem Yogaflow zum Thema "Frühlingserwachen" mitzumachen.




Quicklinks



Reisezeit

In unserer Rubrik Reise findet ihr spannende Reisereportagen und wertvolle Infos rund um das Thema "Reisen mit Kind/ern". Viel Spaß!

Jetzt stöbern >>


Aus der Bücherecke

Die kleine Maus und die große Mauer

lesen


 

© hoppsala.de | Entwicklung: HEIM:SPIEL | Datenschutz