Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» Journal »» Familie & Beruf »» Bewerbungstipps

Suchen

Home

Journal

Kurz gemeldet

Aktionen & Aktuelles

Servicethemen

Kolumne

Ein Plausch mit ...

Familie & Beruf

Bewerbungstipps

Arbeitswelt

Familienpolitik

Familienleben

Junge Erwachsene

Reportage

Beziehungsweise ...

Life & Balance

Generation 60+

Für die Frau

Autorenspecials

Services

Reise

 

Pädagogik

Junge Familie

Gesundheit

Ernährung

Freizeit & Feste

Kindergeburtstage

DIY - Selbstgemacht!

Seite für Kinder

Bücher für Kids & Co

Gewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Aus der Bücherecke

Pendragon - Der Herr der Zeit

lesen


Zurück zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen Einen Kommentar schreiben

 

Anschreiben

In deiner schriftlichen Bewerbung kommt dem Anschreiben die größte Bedeutung zu. Für ein Anschreiben solltest du dir viel Zeit nehmen und ganz genau auf die ausgeschriebene Stelle eingehen.

Das Anschreiben liegt ganz oben in deiner Bewerbungsmappe und daher ist es auch wichtig, dass du in dem Anschreiben einen guten Eindruck hinterlässt und Interesse bei dem potentiellen Arbeitgeber weckst. 

Hier formulierst du dein persönliches Interesse und deine Qualifikation für die Stelle. Vielleicht kannst du auch noch viel mehr, aber beschränke dich im Anschreiben auf die Qualifikationen, die für die Position sehr relevant sind. Alles andere gehört in den Lebenslauf.

Formuliere klar und einfach und vermeide Schachtelsätze und die Verwendung des Konjunktivs. Also statt: "Ich würde mich sehr freuen, Ihr Interesse geweckt zu haben... " screibe einfach: "Ich freue mich auf Ihre Antwort". Das klingt viel selbstbewusster.

 

Formale Aspekte eines Anschreibens

Das Anschreiben wird heutzutage mit dem Computer geschrieben und sollte nicht länger als eine Seite sein.

Die Adresse steht linksbündig als Adressblock oder als Kopfzeile, das spart Platz. Die Anschrift des Arbeitgebers sollte exakt sein. Prüfe die Schreibweise von Eigennamen und vergesse keine Titel.

  • Ort, Datum (rechtsbündig)
  • Betreffzeile: Bewerbung als... oder "Ihre Stellenanzeige in....vom...."
  • Die Anrede: wenn möglich direkt an einen Ansprechpartner wenden. Sollte in der Anzeige kein Ansprechpartner genannt sein, empfiehlt sich ein Telefonat vorab.(das emfiehlt sich eigentlich immer),
  • Vermeide es, die Bewerbung an die "Sehr geehrten Damen und Herren" zu richten, denn das wirkt uninteressiert und der potentielle Arbeitgeber bekommt das Gefühl, dass du dich informiert hast. Damit bist du aus dem Rennen!

 

Inhaltliche Aspekte

  • Einleitung: Worum geht es ? Was will ich und warum.
  • Ausführung: Darstellung der Qualifikationen in Hinblick auf die Stelle. Begründe deine Vorzüge.

    Beispiel:
    Nicht: "Ich bin ein Organisationstalent", sondern: "Während meiner Tätigkeit als XY konnte ich meine Organisationsfähigkeit viele Jahre unter Beweis stellen."

    Für Wiedereinsteigerinnen gilt: Auch während der Familienphase haben sie viel gelernt. Und die sogenannten Schlüsselqualifikationen (soft skills) sind heutzutage mehr gefragt denn je! Schreibe durchweg selbstbewusst. Stehe zu deinen "Lücken".

 

Die Grußformel

Folgende Grüße kannst du schreiben:

  • Mit freundlichen Grüßen
  • Freundliche Grüße
  • Beste Grüße (sind im Kreativbereich weit verbreitet)

"Herzliche Grüße" sind dem ein oder anderem Personalchef möglicherweise zu persönlich.

"Mit freundlichem Gruß" wirkt steif.

 

 

Für das gesamte Anschreiben gilt:

Konzentriere dich auf die Vorteile, die dein zukünftiger Arbeitgeber durch dich hat. Mache deutlich, dass du das Unternehmen mit deiner Kompetenz und Persönlichkeit (und evtl. deiner Berufserfahrung) bereichern wirst.

Wenn du eine geforderte Qualifikation nicht erfüllst, dann gehe offen damit um und signalisiere die Bereitsschaft zur Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen außerhalb deiner Arbeitszeit. Hier kommt dir auch deine schnelle Auffassungsgabe zu Gute ;-)

 

Buchtipp:

 

Noch Fragen? Dann stelle sie an die redaktion@hoppsala.de.  

 

Hier findet Ihr weitere Artikel aus unserem Bereich Bewerbungstipps

nach oben

Zurück zur letzten Seite
Druckfähige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen
Meinung zu diesem Artikel schreiben

Yoga & Spirit

Auf unserer Partnerseite so-ham.de findest du viele Inspirationen rund um Yoga und Achtsamkeit. Gönn dir eine Auszeit auf




Quicklinks



 

© hoppsala.de | Entwicklung: HEIM:SPIEL | Datenschutz