Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» Journal »» Familie & Beruf »» Bewerbungstipps

Suchen

Home

Journal

Kurz gemeldet

Aktionen & Aktuelles

Servicethemen

Kolumne

Ein Plausch mit ...

Familie & Beruf

Bewerbungstipps

Arbeitswelt

Familienpolitik

Familienleben

Junge Erwachsene

Reportage

Beziehungsweise ...

Life & Balance

Generation 60+

Für die Frau

Autorenspecials

Services

Reise

 

Pädagogik

Junge Familie

Gesundheit

Ernährung

Freizeit & Feste

Kindergeburtstage

DIY - Selbstgemacht!

Seite für Kinder

Bücher für Kids & Co

Gewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Aus der Bücherecke

Und das nennt ihr Mut

lesen


Zurück zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen Einen Kommentar schreiben

 

Lebenslauf

Nach dem Anschreiben schauen die Personalchefs sofort auf den Lebenslauf und deshalb solltest du dir für die inhaltliche und formale Gestaltung Zeit nehmen.

Einen Lebenslauf schreibt man nur dann handschriftlich, wenn es ausdrücklich gefordert wird, und das kommt so gut wie nie vor.

Wichtigste Aspekte beim Lebenslauf sind Vollständigkeit und Übersichtlichkeit. Hier gibt es viele Möglichkeiten, wichtig ist nur, dass du es Einheitlich machst. Ein gutes Beispiel ist, die Gliederung in Form von Themenblöcken vorzunehmen. Das ist übersichtlicher als eine reine Chronologie deines Lebens:

Persönliche Daten - Name, Anschrift und Telefonnummer, Geburtsdatum und -ort, evtl. Staatsangehörigkeit und Familienstand. Angaben zu den Eltern und Geschwistern sowie Konfession sind heute nicht mehr üblich.

Berufstätigkeit - Liste hier deine Arbeitsplätze und deine Aufgabengebiete auf. Die Reihenfolge kannst du dir aussuchen. Zugunsten der Aktualität ist die umgekehrte Chronologie zu empfehlen, also zuerst den derzeitigen / letzen Arbeitgeber nennen.

 

  1. Ausbildung - Genaue Angaben zur Ausbildungsstätte,
  2. Art und Dauer der Ausbildung sowie erreichte Abschlüsse
  3. Fort- und Weiterbildung
  4. Weitere Kenntnisse, etwa EDV-Kenntnisse, Sprachen etc.
  5. Interessen oder außerberufliches Engagement.

 

Du solltest keine Hobbys erfinden, sondern eher auf diese Rubrik verzichten. Eine zeitintensive Freizeitbeschäftigung kann unter Umständen zu deinen Ungunsten ausgelegt werden.

Natürlich muss jeder Lebenslauf lückenlos sein. Darauf achten Arbeitgeber am meisten.

Wichtig: Vergiss nicht am Ende das aktuelle Datum und deine Unterschrift. Damit garantierst du die Richtigkeit deiner Angaben.

 

Buchtipp:

 

 

 

Hier findet Ihr weitere Artikel aus unserem Bereich Bewerbungstipps

nach oben

Zurück zur letzten Seite
Druckfähige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen
Meinung zu diesem Artikel schreiben

Yoga & Spirit

Auf unserer Partnerseite so-ham.de findest du viele Inspirationen rund um Yoga und Achtsamkeit. Gönn dir eine Auszeit auf




Quicklinks



 

© hoppsala.de | Entwicklung: HEIM:SPIEL | Datenschutz