Hoppsala
 

Die Struktur von hoppsala.de alle Inhalte

Du bist hier: Home »» Freizeit & Feste »» Spieleecke

Suchen

Home

Journal

Reise

Erziehung

Junge Familie

Gesundheit

Ernährung

Freizeit & Feste

Spieleecke

Feste & Feiern

Kul-Tour

Freizeitparks

Ausflugtipps

Wasser & Fun

Halloween

Ostern

 

Kindergeburtstage

Kreativecke

Seite für Kinder

Bücher für Kids & Co

Kindermedien

Treffpunkt family

Services

Grußkarten

Gewinnspiele

Kontakt/Impressum

 

Aktuelle Meldung

13.08.2014

Bei Spieleauswahl auf „Zeitfresser“ achten

lesen


Aus den Grußkarten

Baby des Monats

zur Galerie


Zurück zur letzten Seite Druckversion Seite empfehlen Einen Kommentar schreiben

 


Auswahl


   

Tangram

Erscheinungsjahr: 2006

Verlag: Bassermann

 

Thema: Konzentrations- und Denkspiele

Alter: ab 4 Jahren

Spielerzahl: 1

Spieldauer: ca. 30 Minuten

 

ISBN/ASIN: 380942028X

Preis: 7.95 €

Diesen Titel kannst Du hier bestellen »»


Beschreibung

Tangram – auch Siebenbrett oder Siebenschlau genannt – ist ein altes chinesisches Legespiel für einen oder mehrere Spieler, das vermutlich zwischen dem 8. und 4. Jahrhundert v. Chr. entstanden ist.

Nach wie vor hat das traditionelle Kultspiel aus Fernost nichts an seiner Aktualität verloren. Noch heute wird Tangram eingesetzt, um dass logische Denken und die räumlich-bildliche Wahrnehmung zu trainieren.

Die Spielregeln sind einfach: Eine als Silhouette vorgegebene Figur muss mit den sieben Teilen des Tangrams (der westliche Name des Spiels scheint ein Kunstwort zu sein, das möglicherweise Anklang an die chinesische Tang-Dynastie hat) nachgelegt werden. Die einzelnen Teile dürfen dabei nie übereinander, nur nebeneinander liegen.

Hört sich einfach an, ist es aber nicht! Es muss häufig richtig gepuzzelt werden, um die Silhouette richtig nachzubilden.

Das Tangram vom Bassermann-Verlag ist aus Naturholz. Im beiliegenden Heftchen sind 416 Tangram-Aufgaben mit Lösungen vereint, die zu vielen Stunden Knobelspaß einladen. Das Spiel ist der ideale IQ-Trainer für Krativität und Logik und eignet sich auch perfekt als Gehirnjogging für unterwegs.

 

Mehr über Tangram

Über die Entstehungszeit und den Herkunftsort des Spiels ist wenig bekannt. Die ersten erhaltenen Tangram-Bücher stammen aus China und sind aus der Zeit des Ch’ing-Kaisers Chia Ch’ing (1796-1820) überliefert.

Ziel des Denkspiels ist es, mit sieben geometrischen Formen gegenständliche oder abstrakte Gesamtformen zu bilden. Die Plättchen entstehen durch das "Zerschneiden" eines Quadrates in zwei große Dreiecke, ein mittelgroßes Dreieck, zwei kleine Dreiecke, ein Quadrat und ein Parallelogramm. Aus diesen Plättchen können zahllose Formen gelegt werden, die dann schattenrissartig Tiere, Schiffe oder andere Gestalten zeigen. Üblicherweise müssen dazu alle Teile verwendet werden, wobei sie nicht übereinander gelegt werden dürfen.

Die Spieler können eigene Legemuster entwickeln oder aber versuchen, vor gegebenen Formen nachzubilden.

 

Tangram-Links

nach oben

Zurück zur letzten Seite
Druckfähige Version dieser Seite
Diese Seite empfehlen
Meinung zu diesem Artikel schreiben

Reisezeit

In unserer Rubrik Reise findet ihr spannende Reisereportagen und wertvolle Infos rund um das Thema "Reisen mit Kind/ern". Viel Spaß!

Jetzt stöbern >>

+ + +




Quicklinks



Wau: Bens Blog


Ganz schön turbulent, so ein Hundeleben! Lust auf mehr?

>> Hier geht´s lang


Aus dem Elternforum

20.06.2014, 10:47 Uhr

Familienurlaub in einer Jugendherberge ...?

ins Forum


Aus der Bücherecke

Das total normale Chaos

lesen


 

© hoppsala.de | ein Projekt von FamilyConcepts | Entwicklung: HEIM:SPIEL